Fragen in Vorstellungsgesprächen bei Unilever | Glassdoor.at

Glassdoor verwendet Cookies um ein optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Indem Sie fortfahren stimmen Sie unserer Nutzung von Cookies zu. OK | Mehr erfahren

Fragen in Vorstellungsgesprächen bei Unilever

Aktualisiert am 3. Nov 2017
8 Bewertungen von Vorstellungsgesprächen

Erfahrung

Erfahrung
38%
12%
50%

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Einladung zum Vorstellungsgespräch
76%
12%
12%

Schwierigkeit

3,1
Durchschnittl.

Schwierigkeit

Schwer
Durchschnittl.
Leicht

Gesprächsbewertungen

Filter

Sortieren: BeliebtheitDatumSchwierigkeit

Filter

Sortieren: BeliebtheitDatumSchwierigkeit
Bewertungen geschrieben in:Deutsch (8), Englisch (1122), Niederländisch (30), Französisch (19)
  1.  

    Future leader programme-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in London, England (Vereinigtes Königreich)
    Kein Angebot
    Negative Erfahrung
    Schweres Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte eine Woche. Vorstellungsgespräch absolviert im November 2017 bei Unilever (London, England (Vereinigtes Königreich)).

    Vorstellungsgespräch

    Erste Runde Einladung für "Games" - war relativ einfach. Im Anschluss Digital Interview - erste 3 Fragen waren machbar - die darauf folgende Case Study war sehr hart... Sehr viel Information, sehr wenig Zeit - zu wenig Zeit um all die Fragen zu beantworten. Eine intensive Vorbereitung von Finance Case Studies ist nötig, um diese Stufe zu überleben. Ich habe bei der letzten Frage das digital interview abgebrochen.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • How would you go about winning Paulo's respect?
      How would you share your concerns with Paulo?
      How would you ensure Paulo takes your concerns seriously?
      How would you go about building an ongoing relationship?   Frage beantworten

  2.  

    Recruiter-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Hamburg (Deutschland)
    Angebot abgelehnt
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Vorstellungsgespräch absolviert im September 2017 bei Unilever (Hamburg (Deutschland)).

    Vorstellungsgespräch

    Nach einem kurzen Telefongespräch erfolgte die Einladung zum persönlichen Interview in Hamburg. Dieses dauerte 90 Minuten und umfasste neben grundlegenden Fragen zum CV und zur Motivation auch mehrere fachliche Frage zum Thema Recruiting. Die Gesprächsführung war sehr sympathisch und professionell und man hat umfassende Einblicke in die Rolle bekommen. Besonders hervorzuheben ist die schnelle und gute Kommunikation, die man bei Konzernen sehr selten erlebt.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Welche Schritte würden sie befolgen, um geeignete Kandidaten für die Position XY zu finden?   Frage beantworten

  3. Hilfreich (1)  

    Supply Chain Management-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Hamburg (Deutschland)
    Kein Angebot
    Negative Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte 2 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im Oktober 2016 bei Unilever (Hamburg (Deutschland)).

    Vorstellungsgespräch

    Komplett automatisierter Prozess. Inclusive eines Tests in Phase 1 durch das "Game" Pymetrics. Ich hatte lange im Vorraus mit Unilever an vielen verschiedenen Enden Kontakt und zu tun und die Menschen und die Strukturen gefielen mir sehr gut. Da ich beste Kompetenzen und Referenzen für diese Stelle mitbringe und mich das Unternehmen sehr reizt, hatte ich mich also beworben.

    Doch ich musste leider feststellen, dass Unilever keinen Wert auf das legen mit dem Sie werben. Sie werben mit dem Menschen, mit Persönlichkeiten und dass DU im Fokus stehst. Tja und dann kommt so etwas... unfassbar. Ein komplett automatischen Verfahren, mit Hintertüren um Bewerber zu selektieren ohne Bezug auf die Persönlichkeit, den Menschen, seine Expertiese und Motivation.

    Ein unausgereiftes Gamecenter mit einem hinterlegten nicht erkennbaren Unternehmensprofil soll also im ersten Schritt erkennen ob du zu dieser Positin passt. Glückwunsch, da musste wieder ein HR-Manager "Innovationen und Fortschritt bringen" um Karriere zu machen und hat dabei die eigenen Konzernprinzipien verraten. Respekt! 6 Setzen.

    Die Konkurrenz hat schon Ihre Gründe, warum Sie sich den Aufwand machen und diese automatisierten Prozesse eingestellt haben und lieber persönlich suchen. Die paar Euros die ich spare durch den automatisierten Prozess verliere ich am anderen Ende dadurch, dass die vielleicht wirklich guten Nachwuchskräfte zur Konkurrenz gehen. Sehr Schade und leider nicht komplett durchdacht.

    Auch die nachfolgenden Aufgaben im Prozess bis zum "ersten Kennenlernen" sind vieles aber nicht menschen würdig. So etwas unpersönliches habe ich lange nicht erlebt.

    Anmerkung zu dem ersten Test: Um Spiele nicht komplett wie russisch Roulette aussehen zulassen würde es schon helfen, eine vernünftige Anleitung beizufügen und vorallem mal zuvor ein Beispiel zu zeigen. Die Auswertung die sich später heruntergeladen werden konnte, entsprach im Grunde in 80% der Punkte genau nicht meinen Charaktereigenschaften und meinem Verhaltensmuster. Darüber sollten sich die Entwickler gedanken machen.

    Fragen im Vorstellungsgespräch


  4. Sind diese Infos hilfreich? Die Community freut sich über jeden Beitrag – Bewertung Vorstellungsgespräch hinzufügen (anonym)


  5. Hilfreich (3)  

    Management-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Hamburg (Deutschland)
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Schweres Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 4 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im Jänner 2016 bei Unilever (Hamburg (Deutschland)).

    Vorstellungsgespräch

    Die Bewerbung erfolgt online über ein Bewerbungstool. Gleich nach der Absendung meiner Bewerbung habe ich eine Einladung für einen numerischen Onlinetest bekommen. Nach diesem Test kommt dann ein weiter Logik-Test der ebenfalls online zu bearbeiten ist.
    Zwei Wochen später fand dann mein Telefoninterview statt. Hier wurden Fragen zu meiner Motivation und zu meinen bisherigen Erfahrungen im Hinblick auf die Standards of Leadership gestellt. Hierauf kann man sich sehr gut vorbereiten.
    Noch während dem Telefoninterview habe ich eine Zusage für das Assessment Center in der Woche darauf bekommen.
    Hierbei gab es zwei Fallstudien, eine Präsentation, eine Gruppendiskussion und ein Einzelinterview. Auf das Einzelinterview kann man sich gut vorbereiten (ähnliche Fragen wie beim Telefoninterview, besonderes Augenmerk auf die Standards of Leadership), auf den Rest kann man sich eher weniger vorbereiten. Wir waren insgesamt sechs Bewerber im AC, es war eine nette Gruppe und eine sehr gute Atmosphäre.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Warum wollen Sie Manager werden? Warum wollen Sie zu Unilever und nicht zu einem anderen Unternehmen im FMCG Sektor?   Frage beantworten

  6.  

    Stellvertretender Finanzmanager-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Schaffhausen (Schweiz)
    Kein Angebot
    Negative Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 2 Monate. Vorstellungsgespräch absolviert bei Unilever (Schaffhausen (Schweiz)).

    Vorstellungsgespräch

    Der Bewerbungsprozess verläuft ziemlich normal: Ich habe mich über das Unilever-Jobportal auf die Stelle beworben, wurde von der Personalabteilung kontaktiert (30-minütiges Interview, bei dem v. a. die Qualifikation des Bewerbers formal mit den Stellenanforderungen abgeglichen wird), wenn erfolgreich, dann Gespräch mit jemandem, den sie "Hiring Manager" nennen (2. Gespräch), wenn erfolgreich, dann mit dessen Vorgesetzten (3. Gespräch), wenn erfolgreich, dann mit dessen Vorgesetzten (4. Gespräch). Keiner hat einen Fragenkatalog benutzt, sodass jeder von ihnen seinen eigenen Stil hatte, unteres Management war mehr an Arbeitseinstellung und Erfahrung, oberes Management mehr an Ehrgeiz, Einsatz und Haltung interessiert.

    Es gab keine formale Rückmeldung während des gesamten Prozesses, was ziemlich frustrierend ist.

    Während des gesamten Prozesses ist die Personalabteilung mehr oder weniger nutzlos: Ich bekam falsche Informationen über die Stelle, auf die sich das Vorstellungsgespräch bezog, über die Positionen meiner Gesprächspartner, sie konnten keine Rückmeldung geben (mindestens einmal bekam ich den Eindruck, dass die Person von der Personalabteilung keine Ahnung hatte, was sie sagen sollte, und darum einfach improvisierte). Meiner Erfahrung nach ist die Personalabteilung nur für die erste Auswahl da, um einem mitzuteilen, dass das vorgeschlagene Gehalt nicht verhandelbar ist, und um dann ein Gespräch zu arrangieren.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Lesen Sie die Stellenbeschreibung aufmerksam durch, da der Personalverantwortliche Ihren Lebenslauf damit vergleichen wird. Gewöhnliche Fragen während des Vorstellungsgesprächs: Stärken/Schwächen, Zusammenfassung der bisherigen Erfahrungen, Erfahrung in der Branche   Frage beantworten

  7. Hilfreich (1)  

    Teamassistent-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Schaffhausen (Schweiz)
    Angebot angenommen
    Neutrale Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich über eine Vermittlungsagentur beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 4 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert bei Unilever (Schaffhausen (Schweiz)).

    Vorstellungsgespräch

    Ich kam durch eine Agentur. Sie haben das erste Vorstellungsgespräch arrangiert, welches 3 Stunden lang war (!) - wahrscheinlich das längste Vorstellungsgespräch, das ich jemals hatte. Es bestand aus nichts Besonderem - nur ein Gespräch mit der Teamassistentin, die die meiste Zeit über sich selbst, ihre Rolle, wie herausfordernd diese ist und wie wichtig sie ist, geredet hat. Mein Lebenslauf lag vor ihr, aber sie hat mich nicht viel zu meiner Erfahrung gefragt, es war für sie mehr wie eine Therapiesitzung.

    Sie mochte mich offensichtlich, denn wer mag es nicht, wenn man ihm dabei zuhört, wie man über sich selbst redet. Also wurde ich zur nächsten Runde von Vorstellungsgesprächen eingeladen, diesmal mit der Personalabteilung. Die Dame von der Personalabteilung war nett, aber versteift, stellte mir ein paar Fragen, um eher meine Persönlichkeit als meine Erfahrung zu überprüfen, wogegen auch nichts einzuwenden ist. Ich kam in die nächste Runde.

    Diesmal mit dem Vizepräsidenten, den ich unterstützen würde, wenn ich den Job bekäme. Er war toll, wir haben uns direkt gut verstanden und ich habe den Job bekommen.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    Verhandlungsdetails

    nicht vorhanden. Sie haben der Agentur im Grunde gesagt, wie viel ich bekommen würde und das war's. Eine Verhandlung war nicht möglich.


  8. Hilfreich (4)  

    Bedarfsplaner-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Schaffhausen (Schweiz)
    Kein Angebot
    Negative Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 4 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im Mai 2011 bei Unilever (Schaffhausen (Schweiz)).

    Vorstellungsgespräch

    Ich hatte Vorstellungsgespräche für 2 verschiedene Stellen: Demand Planner und Supply Chain Analyst.

    In beiden Fällen wurde das Gespräch von zwei Personen geführt und in beiden Fällen haben sie „Good Cop, Bad Cop” gespielt. Einer war also freundlich und hat die leichten Fragen gestellt und der andere war teilnahmslos und hat die schwereren Fragen gestellt.

    Das Interview bestand aus Standardfragen über Stärken und Schwächen, Teamfähigkeit und dann ein paar Fragen zu Grundwissen zur Finanzwirtschaft. Die Fragen schienen nicht darauf ausgerichtet, etwas herauszufinden, und ließen keine Schlüsse über die Fähigkeit des Bewerbers zum logischen Denken zu; ebenso wenig erkundigten sie sich nach den bisherigen Leistungen des Bewerbers.

    Das Gespräch war auch kein wirklicher Dialog und eine offene Diskussion fand nie richtig statt.

    Es gab sehr wenig Rückmeldung zu den gegebenen Antworten.

    Die Reihenfolge und die Themen der Fragen waren in beiden Gesprächen zufällig und durcheinander und vermittelten den Eindruck, dass man bei Unilever in Schaffhausen (anders als bei P&G) nicht genau weiß, welche Art von Bewerber gesucht wird. Zum Beispiel haben wir in einem Gespräch mit einer Fallstudie begonnen, die der Gesprächspartner wieder fallen ließ, als er sich zu sehr in seinen eigenen Fakten verhedderte.

    Unilever hat auch mehr als 5 Wochen gebraucht, um mir eine Antwort zu geben.

    Auf Grund der beiden Vorstellungsgespräche, der Personen, die ich während des Tages getroffen habe, und der Eindrücke, die ich gewonnen habe, scheint Unilever Schaffhausen ein sehr chaotisches Arbeitsumfeld zu sein. Alles in allem eine sehr negative Gesprächserfahrung, die potentielle Bewerber abschreckt.

    Mein Rat an Unilever wäre, sich ein Beispiel an P&G zu nehmen, ich hatte dort kürzlich ein Vorstellungsgespräch in Genf und es war eine positive Erfahrung, alles lief sehr gut geplant und geordnet ab.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Erzählen Sie mir etwas über Ihre Stärken, Schwächen, Fähigkeit, in einem Team zu arbeiten, Fähigkeit, mit anderen Nationalitäten und Kulturen zusammenzuarbeiten.   Frage beantworten
    • Erklären Sie IZM, Kapitalwert, DCF, einige Bilanzkennzahlen.

      (Grundwissen in der Finanzwirtschaft)

      Geben Sie einige Beispiele von Finanzanalysen, die Sie erstellt haben.   Frage beantworten

  9.  

    Praktikant Marketing-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Hamburg (Deutschland)
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich über eine Hochschule oder Universität beworben. Der Vorgang dauerte eine Woche. Vorstellungsgespräch absolviert im März 2010 bei Unilever (Hamburg (Deutschland)).

    Vorstellungsgespräch

    Schnell und unproblematisch luden sie mich zu einem Bewerbungsgespräch ein. Der Dresscode war locker, sie wollten mich kennenlernen und hatten Fragen zu meinem Lebenslauf und meinen Vorerfahrungen. Das Gespräch dauerte ca. eine Stunde und am folgenden Tag boten sie mir das Praktikum an.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Es lief alles sehr freundlich ab. Sie wollten von mir konkrete Beispiele hören, bei denen ich meine Stärken zeigen konnte, nichts Unerwartetes.   Frage beantworten

Wir haben für dieses Unternehmen keine weiteren Bewertungen in Deutsch. Bewertungen anzeigen, die in der folgenden Sprache geschrieben sind: Englisch (1122), Niederländisch (30), Französisch (19)

Verpassen Sie nicht Ihren Traumjob
Laden Sie Ihren Lebenslauf hoch, um sich schnell und einfach für Jobs zu bewerben. Bewerben leicht gemacht!