Fragen in Vorstellungsgesprächen bei KPMG für Audit Associate | Glassdoor.at

Fragen in Vorstellungsgesprächen bei KPMG für Audit Associate

Vorstellungsgespräche bei KPMG

7 Bewertungen von Vorstellungsgesprächen

Erfahrung

Erfahrung
72%
14%
14%

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Einladung zum Vorstellungsgespräch
43%
29%
14%
14

Schwierigkeit

2,6
Durchschnittl.

Schwierigkeit

Schwer
Durchschnittl.
Leicht
Bewertungen geschrieben in:Deutsch (7), Englisch (590), Französisch (1), Italienisch (1)

 

Audit Associate-Vorstellungsgespräch

Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch
Kein Angebot
Negative Erfahrung
Durchschnittl. Gespräch

Bewerbung

Ich habe mich auf Empfehlung eines Mitarbeiters beworben. Der Vorgang dauerte 2 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert bei KPMG.

Vorstellungsgespräch

Ich hatte ein Interview mit einer HR und einem Audit Manager und musste ihm fragen zu Audit und ihr persönliche Fragen beantworten. Es fand vor Ort im Büro im Einzelgespräch statt und dauerte circa 1.30h.

Fragen im Vorstellungsgespräch

Andere Bewertungen von Vorstellungsgesprächen für KPMG

  1. Hilfreich (1)  

    Audit Associate-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Hannover (Deutschland)
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte 2 Tage. Vorstellungsgespräch absolviert im April 2018 bei KPMG (Hannover (Deutschland)).

    Vorstellungsgespräch

    Sehr angenehmes Gespräch. Keinerlei fachlichen Fragen sondern Wertlegung auf persönlicher Basis (Stärken, Hobbys, Persönlichkeit). Sehr sympathischer Partner, der das Gespräch souverän geführt hat. Die Recruiterin war auch sehr nett. Das Angebot kam gleich nach dem Bewerbungsgespräch bzw. zum Ende des Gesprächs wurde bereits ein Angebot ausgesprochen.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Was muss man in der Wirtschafsprüfung für Stärken mitbringen?   1 Antwort

  2.  

    Audit Associate-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Graz
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte 3 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im Juni 2017 bei KPMG (Graz).

    Vorstellungsgespräch

    Das Vorstellungsgespräch war sehr angenehm und man fühlte sich nicht wie in einem Verhöhr. Der Interviewer wirkte sehr kompetent und wusste direkt, was für ihn wichtig ist. Ich ging als erstes meinen Lebenslauf Schritt für Schritt durch, dann sprachen wir über Themen die spontan auftraten. Dannach wurde eine fachliche Frage gestellt, die sehr einfach war und nur überprüft ob man ein betriebswirtschaftliches Grundverständnis hat.

    Alles in allem sehr gut. Ich habe das sehr faire Angebot schlussendlich angenommen und freue mich auf meinen Dienstbeginn.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

  3.  

    Audit Associate-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in München, Bayern (Deutschland)
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich persönlich beworben. Vorstellungsgespräch absolviert im Oktober 2016 bei KPMG (München, Bayern (Deutschland)).

    Vorstellungsgespräch

    Nach positiver Bewerbung erhält der Bewerber eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in 2-3 Wochen, das in aller Regel zusammen mit einem fachlichen Partner und einer HR-Mitarbeiterin durchgeführt wird. Die Rückmeldung erfolgt nach wenigen Tagen telefonisch. Bei einem Angebot werden dann die Details (Gehalt etc.) genannt.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Wie sieht der Prüfungsansatz bei KPMG aus?   1 Antwort
    • Welche Kurse und Inhalte Ihres Studiums können Sie bei uns einsetzen?   1 Antwort

  4.  

    Audit Associate-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Wien
    Kein Angebot
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich über eine Hochschule oder Universität beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 4 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im Mai 2016 bei KPMG (Wien).

    Vorstellungsgespräch

    Es war im Rahmen eines Universitaet Recruiting Events. Die Interviewer waren eine Mitarbeiterin aus HR Abteilung und eine Managerin aus WP- Abteilung. Die beide waren sehr nett und das Gespraech lief sehr angenehm. Das Gespraech an sich hat aber nur 20 Minuten gedauert, was ich sehr kurz finde. Am Ende wurde mir gefragt, ob ich weitere Fragen habe.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Sie haben nach meiner Werdegang gefragt und andere Punkte auf dem Lebenslauf   Frage beantworten

  5. Hilfreich (2)  

    Audit Associate-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in München, Bayern (Deutschland)
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich über eine Hochschule oder Universität beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 1 Woche. Vorstellungsgespräch absolviert im Juni 2014 bei KPMG (München, Bayern (Deutschland)).

    Vorstellungsgespräch

    Diese Beschreibung bezieht sich auf das Gespräch als Praktikant. Ich habe dann über Werkstudent zur Festanstellung gewechselt, ohne weitere Vorstellungsgespräche.

    Das Gespräch wurde mit einem Prokuristen und dem Niederlassungsleiter geführt. Die Bewerbung kam über eine von der Universität organisierte Veranstaltung mit Präsentation in den Räumen der Gesellschaft zu stande.

    Beim Gespräch wurde viel über die Niederlassung und die Gesellschaft berichtet. Ich selbst habe etwas über meinen Lebenslauf erzählt. Die Grundlage war durch Auslandsstudium, Praktika und Bekanntschaft mit Ex-Mitarbeitern der Gesellschaft (von früheren Praktika) breit.

    Die Zusage war schon im Gespräch als relativ verbindlich anzusehen. Wie ich das auch jetzt einschätzen kann (und wie es im übrigen sehr oft ist): Wer eingeladen wird, hat durchaus Potenzial und sollte locker ins Gespräch treten.
    Ich rate dazu, die Floskeln wie "Teamfähigkeit" "Präzision" und "Arbeitsbereitschaft" nicht zu nennen, durchaus aber zu signalisieren. Das gilt schon für die Bewerbung selbst; da Bewerber mit guten Noten austauschbar sind und der Pool bei der ersten Auswahlstufe sehr groß ist, differenziert sich nur wer ein kreatives, formell perfektes und vor allem selbst erstelltes Anschreiben bieten kann.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Ein Beispiel von möglichen Fragen(-Arten), zunehmend nach Schwierigkeit geordnet.

      -Was ist der/ein risikoorientierter Prüfungsansatz, was ist die Grundidee dessen?
      -Wie werden folgende Geschäftsvorfälle bilanziell abgebildet:
      -> Eine Einzahlung findet vor dem Stichtag statt, stellt aber erst nach dem Stichtag ertrag dar.
      -> Eine Bestellung von X Artikeln zum Wert von Y wird aufgegeben.
      -> X Artikel zum Wert von Y werden angeliefert. Eine Rechnung besteht noch nicht.
      -> Was ist ein Geschäfts- oder Firmenwert, welche Arten gibt es, wie entsteht er und wie ist in der Folgebewertung damit zu verfahren?
      -> Wie sind Währungen umzurechnen, wie sind Währungsdifferenzen im Tagesgeschäft auf Einzelabschlussebene oder auf Konzernebene bei Abschlusserstellung zu behandeln?
      -> Welche Auswirkungen hat die im Konzernabschluss, abweichend zum Einzelabschluss, getroffene Entscheidung (Wahlrecht nach HGB) der Aktivierung selbsterstellter immaterieller Vermögensgegenstände im Bereich von Softwareentwicklung? Welche Paragraphen des HGB und/oder Fachstandards sind relevant oder könnten relevant sein? Welche steuerlichen Implikationen ergeben sich? Welche gesellschaftsrechtlichen Besonderheiten sind zu beachten? (Ausschüttungssperre, Verrechnung bei internationalen SV?)   Frage beantworten

  6.  

    Audit Associate-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Wien
    Angebot angenommen
    Neutrale Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte 2 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im September 2012 bei KPMG (Wien).

    Vorstellungsgespräch

    in meinem fall gab es zwei Runden. in der ersten Runde habe ich mit HR-Mitarbeiterin gesprochen.
    Sie hat auch die Position näher vorgestellt,Fragen zum Unternehmen beantwortet.
    Es gab hauptsächlich Fragen zu meinem Lebenslauf und zu meiner Person und meiner Motivation.
    Man soll für diese Position nicht zu scheu vorkommen.
    Danach wurde noch ein kurzes 20-30 Minutiges fachliches Test zur Bilanzierung gemacht. Ich könnte mir aus zwei Varianten auswählen:UGB oder UGB/IFRS. Der Test war fair. Für Audit-Positionen gab es nach meinem Empfinden keine knifflige Fragen.
    In zweiter Runden hat man das Gespräch mit dem Partner und den zukünftigen Manager gehabt. Hier wurde ich nach Wunschgebiten gefragt (Indurstrie oder Finanzinstitute) und auch nur Fragen zu meinem Lebenslauf und Motivation, etc..

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Es wurden Fragen zum kennenlernen gefragt.   1 Antwort

Verpassen Sie nicht Ihren Traumjob
Laden Sie Ihren Lebenslauf hoch, um sich schnell und einfach für Jobs zu bewerben. Bewerben leicht gemacht!