Vergleich: Roland Berger vs L.E.K. Consulting BETA

Erfahren Sie, wie Roland Berger und L.E.K. Consulting beim Vergleich verschiedener Arbeitsplatzfaktoren abschneiden. Durch den Vergleich von Unternehmen hinsichtlich Mitarbeiterbewertungen, Gehältern, Vor- und Nachteilen sowie offenen Stellenangeboten sind Sie anderen Kandidaten einen Schritt voraus. Alle Gehälter und Bewertungen wurden von Mitarbeitern gepostet, die bei Roland Berger bzw. L.E.K. Consulting arbeiten. Erhalten Sie mehr Informationen zu jedem Unternehmen und bewerben Sie sich auf Jobs in Ihrer Nähe.
Roland Berger company icon

Roland Berger

L.E.K. Consulting company icon

L.E.K. Consulting

Mitarbeiterbewertungen

  • Roland Berger hat in 7 Bereichen ein besseres Ergebnis erzielt: Gesamtbewertung, Work-Life-Balance, Führungs­ebene, Kultur & Werte, Positive Bewertung des CEO, % empfehlen dies einem Freund und Positive Geschäfts­prognose.
  • L.E.K. Consulting hat in 1 Bereich ein besseres Ergebnis erzielt: Vergütung & Benefits.
  • Beide haben in 1 Bereich das gleiche Ergebnis erzielt: Karriere­chancen.
Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
4,2 
(basierend auf 575 Bewertungen)
Die Mitarbeiter von Roland Berger haben das Kriterium „Gesamtbewertung“ um 0,4 besser bewertet als die Mitarbeiter von L.E.K. Consulting.
Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
3,8 
(basierend auf 737 Bewertungen)
Karriere­chancen
Karriere­chancen
4,2 
Karriere­chancen
4,2 
Vergütung & Benefits
Vergütung & Benefits
3,9 
Vergütung & Benefits
4,0 
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
3,0 
Die Mitarbeiter von Roland Berger haben das Kriterium „Work-Life-Balance“ um 0,5 besser bewertet als die Mitarbeiter von L.E.K. Consulting.
Work-Life-Balance
2,5 
Führungs­ebene
Führungs­ebene
3,7 
Die Mitarbeiter von Roland Berger haben das Kriterium „Führungs­ebene“ um 0,5 besser bewertet als die Mitarbeiter von L.E.K. Consulting.
Führungs­ebene
3,2 
Kultur & Werte
Kultur & Werte
3,8 
Die Mitarbeiter von Roland Berger haben das Kriterium „Kultur & Werte“ um 0,3 besser bewertet als die Mitarbeiter von L.E.K. Consulting.
Kultur & Werte
3,5 
Positive Bewertung des CEO
Positive Bewertung des CEO
Roland Berger CEO Stefan Schaible
85%
85%Stefan Schaible
Die Mitarbeiter von Roland Berger haben das Kriterium „Positive Bewertung des CEO“ um 18%‑Punkte besser bewertet als die Mitarbeiter von L.E.K. Consulting.
Positive Bewertung des CEO
L.E.K. Consulting CEO Stuart Jackson
67%
67%Stuart Jackson
% empfehlen dies einem Freund
% empfehlen dies einem Freund
75%
Die Mitarbeiter von Roland Berger haben das Kriterium „% empfehlen dies einem Freund“ um 10%‑Punkte besser bewertet als die Mitarbeiter von L.E.K. Consulting.
% empfehlen dies einem Freund
65%
Positive Geschäfts­prognose
Positive Geschäfts­prognose
73%
Positive Geschäfts­prognose
72%

Gehälter

Gehälter für ähnliche Jobs
Gehälter für ähnliche Jobs
Senior Consultant2 Gehälter
€ 104.165/Jahr
Intern2 Gehälter
€ 2.952/Monat
HR & Talent Manager Mittel-/Osteuropa1 Gehälter
€ 113.030/Jahr
Für dieses Unternehmen liegen keine Gehaltsangaben vor.

Was sagen die Mitarbeiter?

  • L.E.K. Consulting hat 7 Bewertungen mehr als Roland Berger, in denen „Learning curve“ als Pro genannt wurde.
  • L.E.K. Consulting hat 71 Bewertungen mehr als Roland Berger, in denen „Long hours“ als Kontra genannt wurde.
Pros
Pros
„Steile lernkurve”(in 21 Bewertungen)
„Learning curve”(in 21 Bewertungen)
Pros
„Great people”(in 35 Bewertungen)
„Learning curve”(in 28 Bewertungen)
Kontras
Kontras
„Long working hours”(in 58 Bewertungen)
„Long hours”(in 51 Bewertungen)
Kontras
„Long hours”(in 122 Bewertungen)
„Working hours”(in 43 Bewertungen)
Ausgewählte Bewertung

Ehem. Mitarbeiter - Internship

Ich habe bei Roland Berger gearbeitet - Vollzeit

Pros

- Absolut kompetente Kollegen - Interessante Projekte - Eigenverantwortung

Kontras

- Stellenweise Einzelkämpfer Mentalität - Lange Arbeitszeiten

Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter

Ich arbeite bei L.E.K. Consulting - Vollzeit

Pros

-Starke Firmenperformance in den letzten Jahren mit zweistelligem Wachstum; aggressive Wachstumsziele -Interessante Projekte, Mix aus DD für PE und Corp Strategy, aktuell eher... DD-lastig -Internationales, kollegiales und sehr intelligentes Team, welches qualitativ hochwertige Arbeit leistet und inhaltlich absolut wettbewerbsfähig mit MBB ist; in manchen Bereichen schlägt man selbst MBB durch besseres Fachwissen -Offene Einstellung bezüglich remote working -Die Möglichkeit zusätzlichen, unbezahlten Urlaub zu nehmen mit vorheriger Absprache -Office Head ist immer ansprechbar und verfügbar

Kontras

-Hohe Fluktuationsrate auf allen Rängen: Mitarbeiter bleiben i.d.R. nicht sehr lange und das bewirkt, dass viel internes Wissen verloren geht, und man viel Zeit in Leute investiert, da nach 1-2... Jahren wieder die Firma verlassen -Staffing ist teilweise katastrophal organisiert und mit Schweizer Käse zu vergleichen: Leute werden spontan auf und abgezogen von Cases, teilweise fehlen essentielle Ränge im Projektteam (z.B. keine Associate Consultants und kein Manager), Praktikanten werden als vollwertige Associates gezählt in der Projektplanung (führt zu Unterbesetzung und längeren Arbeitszeiten); Urlaube und Trainings sind oft nur im Nachgang zum Projektverkauf im Staffing berücksichtigt, wodurch man oft Trainings verpasst oder mal den einen oder anderen Urlaub umplanen muss; -Heiße Luft um Corporate Benefits: Firmenwagen ist viel umworben im Bewerbungsgespräch, wurde aber defacto lange nicht angeboten und ist aktuell ein Trauerspiel. Es ist kein alternatives "Mobility Package" verfügbar für Leute, die kein Auto möchten, obwohl dies seit Jahren als "in der Planung" umschrieben wird - auch im Bewerbungsgespräch. Das ist nicht zeitgemäß und irreführend. Bitte hier also nicht alles glauben, was erzählt wird -Projekte werden oft zu günstig/kurz verkauft und es wird praktisch nie ein Projekt abgelehnt, selbst wann man nicht das nötige Personal zur Umsetzung hat; beides führt zu schlechten Arbeitsbedingungen, weil dies oft nur durch lange Arbeitszeiten der Mitarbeiter ausgeglichen werden kann -Arbeitszeiten von 70+ Std sind die Regel, nicht die Ausnahme -Support Services (IT, Finance, HR) sind unterbesetzt, haben schlechte Servicelevel und sind nicht Mitarbeiter-orientiert; Fokus liegt hier ganz klar auf das Trimmen der Firmen P&L und nicht auf Mitarbeiterzufriedenheit; -Interne Firmenkommunikation ist i.d.R. beschränkt auf 1x im Monat ein Office Meeting, und die Firmenkultur ist generell eher intransparent (Viele Entscheidungen finden nur auf Partner Ebene statt, Infos zu internen Prozessen und Abläufen gibt es oft nur auf Nachfrage, usw.)

Rat an das Management

-Die Kerngründe der hohen Fluktuationsrate müssen aktiv vom Leadership gemanaged werden, sonst arbeiten bald nur noch zu 90% Leute mit <1 Jahr Beschäftigungsverhältnis bei LEK -Staffing muss... umorganisiert werden und ein lokaler Staffer eingestellt werden -Corporate benefits entweder ganz abschaffen, oder wirklich konsequent anbieten und wettbewerbsfähig halten, aber nicht das aktuelle Trauerspiel weiterführen -Offener mit den Problemen der Firma umgehen und intern auch kommunizieren; alle wissen, dass sie da sind; das Leadership redet aber kaum darüber und noch weniger wird gehandelt um ein langfristiges Arbeitsverhältnis zu ermöglichen

Stellenanzeigen

Roland Berger hat 58 kürzlich veröffentlichte Stellenanzeigen mehr als L.E.K. Consulting.