Arbeitgeberbewertungen für SDL | Glassdoor.at

Glassdoor verwendet Cookies um ein optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Indem Sie fortfahren stimmen Sie unserer Nutzung von Cookies zu. OK | Mehr erfahren

Bewertungen für SDL

Aktualisiert am 18. Oktober 2017
442 Bewertungen

Filter

Filter

VollzeitTeilzeit

3,5
StarStarStarStarStar
BewertungstrendsBewertungstrends
Würden einem Freund empfehlen
Befürworten Geschäftsführer
SDL CEO Adolfo Hernandez
Adolfo Hernandez
68 Bewertungen

442 Mitarbeiter-Bewertungen

Sortieren: BeliebtheitSterneDatum

  1. „Super Arbritgeber im Sprachumfeld”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Vertriebsleiter in Stuttgart (Deutschland)
    Akt. Mitarbeiter - Vertriebsleiter in Stuttgart (Deutschland)
    Empfiehlt nicht
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Pros

    Tolle Kollegen, gutes Software und Services-Portfolio, gute Aufstiegschancen bei gute Bezahlung

    Kontras

    Ich habe kein negatives Feedback, ich hin seit uber 15 Jahren dabei und habe nicht hor zu gehen!


  2. Hilfreich (12)

    „Übersetzer”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Übersetzer in München, Bayern (Deutschland)
    Ehem. Mitarbeiter - Übersetzer in München, Bayern (Deutschland)
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe in Vollzeit bei SDL gearbeitet (Über 3 Jahre)

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    Man kann viel lernen, lernt die neueste Software für die Übersetzerbranche kennen, niemand wird entlassen, weil die Leute wegen der schlechten Arbeitsbedingungen von selbst gehen

    Kontras

    Manchmal viele Überstunden, die Führungsetage ist eine Farce. Kunden werden geprellt, indem bestellte Leistungen nicht erbracht werden, die Angestellten werden zu Komplizen gemacht und müssen vor den Kunden die Wahrheit verbiegen. Überstunden werden nicht bezahlt, denn es wird erwartet, dass man sie gern ableistet, wenn man Karriere machen will. Zu viel Druck, zu hohes Arbeitsaufkommen. Zu kurze Fristen. Freie Mitarbeiter müssen abends und am Wochenende arbeiten, ohne dafür extra bezahlt zu werden, und man verlangt von ihnen ständig neue Nachlässe, dauernd werden die Honorarsätze gedrückt. Wir sind unterbezahlt. Das Büro ist zu groß und völlig offen, man hat nie Ruhe, es herrscht immer Lärm. Wir bekommen immer wieder unrealistische Fristen gesetzt und müssen jeden einzelnen Tag mit Stress klarkommen. Manche Angestellten hatten schon Burnouts und die Fluktuation ist sehr, sehr groß. SDL zahlt gerade einmal die Monatskarte für den Nahverkehr und manchmal einen Jahresbonus, tut dies aber nur wegen der hohen Fluktuation, die Führung will was tun, sie tut aber nicht genug, stattdessen verlangt sie von uns, "dankbar" zu sein. Häufig hat man nicht genug Zeit, um seine Aufgaben gewissenhaft zu erledigen, und dann bekommt man auch noch ein diskretes Feedback... Da wird dann die Qualität der Arbeit beurteilt und man bekommt Beschwerden, weil man so schlechte Ergebnisse gebracht haben soll. Es gibt keine Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Meine Vorgesetzte ist ein Lakai ihres Bosses, sie redet viel und hilft uns aber nicht wirklich.

    Das Einzige, was zählt, ist der Gewinn. Wir müssen regelmäßig an Video-Meetings teilnehmen, wo wir dann über die Umsätze informiert werden. Wenn der zu gering ist, müssen wir alles tun, um ihn anzukurbeln, selbst um den Preis, dass man dann Korrekturschritte auslässt, für die der Kunde schließlich bezahlt...

    Rat an das Management

    Investiert mehr in eure Mitarbeiter und zahlt ihnen höhere Gehälter! Wisst ihr eigentlich, wie teuer München ist? Lasst uns zum Oktoberfest gehen und dort spendiert ihr uns Essenmarken oder Getränke. Und wir wollen kleinere und leisere Büros. Bietet Weiterbildungen an und gebt uns mehr Zeit für die Übersetzungen und mehr Zeit, um diese zu überprüfen. Betrügt eure Kunden nicht, Profit ist nicht alles, was zählt. Wir wollen uns mit unseren Übersetzungen befassen und nicht ständig mit Projektmanagement zu tun haben. Wir sind Übersetzer - Copy/Paste machen und gelbe Ordner hin- und herziehen ist nicht unsere Aufgabe. Sucht euch mehr Übersetzer und zahlt ihnen mehr Geld. Ihr solltet auch mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung anbieten und euren Mitarbeitern öfter zuhören und Programme zur Stressbewältigung finanzieren. Und wann ist es endlich mit dem Home Office soweit? (Willkommen im 21. Jahrhundert!!!) Bietet den Projektmanagern eine bessere Einarbeitung und Unterstützung an. Reduziert das Arbeitsvolumen, das der einzelne Mitarbeiter bewältigen muss! Bezahlt für Überstunden oder gebt uns stattdessen freie Tage. Kurz gesagt: Tut etwas gegen die Unzufriedenheit. Wir werden als fleißige Arbeitsbienen angesehen, sonst nichts! Kauft Pflanzen fürs Büro, TUT einfach etwas, sonst werdet ihr immer das bleiben, was ihr jetzt seid: nämlich ein Unternehmen, in dem man viel lernt, aber das Wissen mit nach Hause nimmt und es statt für den Unternehmenserfolg woanders einsetzt..Ihr verliert eure qualifizierten Mitarbeiter und hinterlasst bei ihnen einen bitteren Nachgeschmack!


  3. Hilfreich (2)

    „Zwei Unternehmen im einem”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Localisation Project Manager
    Akt. Mitarbeiter - Localisation Project Manager
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SDL (Über 10 Jahre)

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    Nette Kollegen, kollegiale Grundhaltung. Nirgendwo sonst findet man so viel Kompetenz im Bereich Lokalisation auf einmal.

    Kontras

    Die Zusammenarbeit zwischen der Werkzeugbau-Sparte und dem Kundendienst läuft schlecht. Wenn man so will, sieht es manchmal so aus, als würden zwei getrennte Instanzen innerhalb eines Unternehmens während der Produktentwicklung nicht miteinander kommunizieren.


  4. War das hilfreich? Die Community freut sich über jeden Beitrag – Bewertung hinzufügen (anonym)


  5. Hilfreich (4)

    „Schlechte Erfahrung”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Übersetzer in Stuttgart (Deutschland)
    Ehem. Mitarbeiter - Übersetzer in Stuttgart (Deutschland)
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose

    Ich habe in Vollzeit bei SDL gearbeitet (Weniger als ein Jahr)

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    Mir fällt nichts ein. Mir fällt nichts ein. Mir fällt nichts ein. Mir fällt nichts ein. Mir fällt nichts ein. Mir fällt nichts ein.

    Kontras

    Ich arbeitete als Übersetzer Deutsch-Englisch bei SDL Stuttgart und durfte nach sechs Monaten gehen, weil sie meinten, dass meine Arbeit nicht den Anforderungen genügte. Seltsamerweise habe ich nach Verlassen der Firma jede Menge Arbeit als freiberuflicher Übersetzer gefunden, und meine Klienten sind über meine Leistungen sehr erfreut. Man stelle sich vor!

    Die Standards dort waren absurd hoch. Man kann keinen Anfänger einstellen und fehlerfreie Übersetzungen erwarten.

    Die Bezahlung war schlecht. Übersetzen ist eine hochwertige, schöpferische Tätigkeit. Das Gehalt entsprach aber mehr dem einer Verwaltungskraft.

    Rat an das Management

    Versuchen Sie ein wenig mehr vom Übersetzerhandwerk zu verstehen. Von Übersetzern wird erwartet, dass sie Texte bearbeiten, die oft extrem schwierig sind. Von daher ist es absurd, hundertprozentige Perfektion zu erwarten.

    Statt all der Bewertungen, bei denen Korrektoren buchstäblich nach Fehlern suchen, die sie einem anhängen können, wäre ein wenig mehr Training sicher keine falsche Entscheidung.


  6. Hilfreich (2)

    „Insgesamt gutes Arbeitsumfeld, aber schlechte Bezahlung, hohe Fluktuation, schlechte Ausbildung, schlechtes Management, keine Mitarbeiterloyalität”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Übersetzer in München, Bayern (Deutschland)
    Akt. Mitarbeiter - Übersetzer in München, Bayern (Deutschland)
    Empfiehlt nicht
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    - Auf jeden Fall am weitesten fortgeschrittenen im Hinblick auf Technologie
    '- Meist nette Leute, mit denen man im Team arbeitet
    '- Die Arbeitszeiten sind gut (auf dem Papier)

    Kontras

    Obwohl SDL ein Technologieführer ist und eine Menge Geld für Erwerb von anderen Unternehmen ausgibt, ist die Technologie aus dem Blickwinkel eines Übersetzers oft nicht gut durchdacht und verursacht tatsächlich mitunter eine Menge Ärger (ich freue mich auf Studio-2009).

     Die Bezahlung für Praktikanten ist in Ordnung (die Arbeitsbelastung jedoch nicht). Nach 6 Monaten steigt man in der Regel zum Azubi auf... der Lohn ist nicht gut, aber für ein Jahr kaum akzeptabel, nach dem man normalerweise eine weitere Beförderung zum Übersetzer bekommt... die Gehaltserhöhung ist ein Witz und Leute in München sind nicht in der Lage, sich auch nur ein mäßig gutes Leben zu leisten, es sei denn, sie teilen ihre Wohnung mit jemand anderem. Nach weiteren 3-4 Jahren wird man möglicherweise leitender Übersetzer ... doch die Bezahlung ist auch an diesem Punkt immer noch nicht gut. Die Beahlung ist zum größten Teil auch nicht verhandelbar, da SDL sehr strenge Richtlinien hat, wieviel und wann gezahlt wird.

     Hohe Fluktuation... im Durchschnitt gehen jeden Monat etwa 2 bis 3 Personen weg. Für ein Büro mit 40 Mitarbeitern ist das schrecklich, oft waren diese Mitarbeiter keine 2 Jahre in der Firma, manchmal auch viel weniger. Die hohe Fluktuation führt dazu, dass ungeschulte Mitarbeiter neue Mitarbeiter einarbeiten. Projekte werden alle paar Monate einem anderen leitenden Übersetzer übergeben, der dann derjenige ist, der die Schuld trägt, wenn etwas schiefgeht. Dies geschieht auch auf der Managementebene.

     Die Manager behaupten in der Regel (zumindest manchmal), dass sie sich um Ihr Wohlbefinden sorgen. Aber ihre menschlichen Fähigkeiten dazu sind meist nicht vorhanden. Es müssen viele Formulare ausgefüllt werden, wie Mitarbeiter arbeiten, die Qualität wird monatlich oder so bewertet, aber niemand kümmert sich wirklich darum, wie man sich im Unternehmen fühlt.

     Überstunden werden überhaupt nicht bezahlt, aber die Mitarbeiter sind gezwungen zu bleiben, bis die Arbeit getan ist, wenn heute etwas erledigt werden muss. Einige Leute bleiben wirklich 2-3 Stunden mehr pro Tag im Büro...

     Seit diesem Jahr bezahlt SDL München Kapital bildende Leistungen und übernimmt einen Teil der Reisekosten (je näher man am Arbeitsplatz wohnt, desto besser). Die Möglichkeiten, Boni zu erhalten (sogar zu Weihnachten), ist sehr gering.

     Die Loyalität gegenüber dem Unternehmen sinkt von Tag zu Tag. Dies hat einen enormen Einfluss auf die allgemeine Geschwindigkeit und die Qualität, mit welcher die Übersetzungsanfragen und Beschwerden behandelt werden. Nach ein paar Monaten bei SDL interessieren sich die Leute einfach nicht mehr dafür.

    Rat an das Management

    Respektieren Sie Ihre Übersetzer und bezahlen Sie ihnen, was sie verdienen. Behandeln Sie sie als wertvolle Mitarbeiter und nicht als Objekte, die unabhängig von ihrem Beitrag zur Gesellschaft oder ihren Erfahrungen leicht ersetzt werden können. Belohnen Sie Mitarbeiter für gute Arbeit und bezahlen Sie wenigstens für die Überstunden!

    So etwas nennt man Anreizschaffung! Ein Wort, das die oberen Ränge bei SDL wahrscheinlich nie gehört haben ... sondern nur die Zahlen. Ich denke mir, dass sich das am Ende rächen wird. Ich hoffe es zumindest...Qualität und glückliche Arbeitnehmer sollten im Mittelpunkt stehen und nicht, wie viele Millionen Euro Sie jährlich profitieren können (was übrigens im vergangenen Jahr eine ganze Menge war...)


  7. „One of the best company for work”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Keine Meinung zu Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SDL

    Pros

    Good platform to show your skills and ability

    Kontras

    Nothing for now, keep it up.

    Rat an das Management

    none


  8. „Great entry level graduate job”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Translation Project Coordinator in Maidenhead, England (Vereinigtes Königreich)
    Akt. Mitarbeiter - Translation Project Coordinator in Maidenhead, England (Vereinigtes Königreich)
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SDL (Weniger als ein Jahr)

    Pros

    Excellent working environment, benefits, guidance; both challenging and stimulating. Colleagues from all over the world.

    Kontras

    A lot of stress and overtime. Hard to advance.


  9. „Great company to work for with lots of personal opportunities if your are hungry”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Senior Account Executive
    Akt. Mitarbeiter - Senior Account Executive
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SDL (Über 3 Jahre)

    Pros

    Great products, great culture, great people, really great CEO

    Kontras

    Some of the people in the executive team could could be replaced

    Rat an das Management

    Great CEO, but he could put more pressure on the executive team


  10. „Overall good company to work for”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Superior, CO (Vereinigte Staaten von Amerika)
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Superior, CO (Vereinigte Staaten von Amerika)
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SDL (Über 5 Jahre)

    Pros

    401k match (3%), 20 paid holidays, good healthcare plans.

    Kontras

    Management imposes changes that sometimes may not be practical. Work - life balance can be challenging but depending on accounts and nature of the work.


  11. „work balance”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Devops in Cluj-Napoca (Rumänien)
    Akt. Mitarbeiter - Devops in Cluj-Napoca (Rumänien)
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei SDL (Weniger als ein Jahr)

    Pros

    good time management
    nice benefits
    friendly people

    Kontras

    old infra
    a lot of political gambling


442 von 473 Bewertungen angezeigt
Filter zurücksetzen