Arbeitgeberbewertungen für SAS Institute | Glassdoor.at

Glassdoor verwendet Cookies um ein optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Indem Sie fortfahren stimmen Sie unserer Nutzung von Cookies zu. OK | Mehr erfahren

Bewertungen für SAS Institute

Aktualisiert am 22. Februar 2018
968 Bewertungen

Filter

Filter

VollzeitTeilzeit

3,7
StarStarStarStarStar
BewertungstrendsBewertungstrends
Würden einem Freund empfehlen
Befürworten Geschäftsführer
SAS Institute CEO Jim Goodnight
Jim Goodnight
627 Bewertungen

968 Mitarbeiter-Bewertungen

Sortieren: BeliebtheitSterneDatum

  1. „Analytics in aller Munde”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Account Executive
    Akt. Mitarbeiter - Account Executive

    Pros

    Sehr interessantes Umfeld, Presales und Consulting rekrutiert Physiker, Mathematiker,... Menschen die verstehen, wie man mit wirklich großen Datenmengen umgeht!
    Interessante Kundengespräche, die sich über fast alle Vorstandsbereiche ausdehnen (Risk, Finance, Sales, Marketing, Compliance)

    Kontras

    Will man einen Neukunden gewinnen, dann braucht der eigene SAS Kundige, die müssen erst mal aufgebaut werden... Die Implementierung und die Integration in die bestehend Landschaft ist eine sehr große Herausforderung.

    Rat an das Management

    das Business passiert bei den Kunden nicht in Management Meetings


  2. „Erfolgreiche Vergangenheit, unklare und unsichere Zukunft”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Empfiehlt
    Negative Prognose

    Ich habe in Vollzeit bei SAS Institute gearbeitet (Über 8 Jahre)

    Pros

    Positive Unternehmenskultur. Breite Kundenbasis. Breites Portfolio.

    Kontras

    USA: innovative Weiterentwicklung der Produkte hat in den letzten Jahren nachgelassen bzw. die falschen Weichen gestellt. Trends verschlafen.
    Deutschland: Mehr Menschenführung statt Verwaltung von Vorgaben.
    Kundenloyalität schlechter

    Rat an das Management

    Fokus auf Kernkompetenz und schnellstmögliche Weiterentwicklung der Produkte. Motivation der Mitarbeiter


  3. „SAS Institute - Ein toller Arbeitgeber”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Technical Consultant Customer Support in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Akt. Mitarbeiter - Technical Consultant Customer Support in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei SAS Institute (Über 10 Jahre)

    Pros

    Offene, respektvolle Atmosphäre, gute Sozialleistungen, tolle Lage, kostenlose Heiß-und Kaltgetränke, stakr subventioniertes sehr gutes Mittagessen (eigene Küche), Selbständiges Arbeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten, Höchstens 3 Mitarbeiter pro Büroraum

    Kontras

    Es gibt m.E. keine nennenswerten Kontras außer vielleicht, dass das Gehaltsniveau etwas unter dem Durchschnitt zu liegen scheint. Sonst alles gut!

    Rat an das Management

    Differenziertere Talentförderung


  4. Sind diese Infos hilfreich? Die Community freut sich über jeden Beitrag – Bewertung hinzufügen (anonym)


  5. „top technologie”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Zürich (Schweiz)
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Zürich (Schweiz)
    Empfiehlt
    Positive Prognose

    Ich arbeite in Vollzeit bei SAS Institute (Über 5 Jahre)

    Pros

    Beste analytische Software welche Datenmgt, Algorithmen und BI/Visualisierung abdeckt in einem fliessenden Prozess

    Kontras

    Technische Details sind oft in Köpfen versteckt und diese klar nieder zu schreiben wäre sinnvoll.

    Rat an das Management

    Das Management soltle die Globalisierung auf allen Ebenen möglichst schnell über die Bühne bringen, so dass die Teams weiterhin effektiv arbeiten. Klare Kommunikation.


  6. Hilfreich (6)

    „Gutes Unternehmen mit Risiko für die Zukunft”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Senior Account Executive in Gehrden, Niedersachsen (Deutschland)
    Akt. Mitarbeiter - Senior Account Executive in Gehrden, Niedersachsen (Deutschland)
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose

    Ich arbeite in Vollzeit bei SAS Institute (Über 10 Jahre)

    Pros

    Gutes Gehalt, schöne Offices, viele Extras

    Kontras

    Wenig Produktneuerungen. Zukunftsentwicklung unklar. Veraltete Lizenzpolitik

    Rat an das Management

    Mehr Stringenz


  7. Hilfreich (3)

    „Nirgends ist es wie in Cary.”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Marketing in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Akt. Mitarbeiter - Marketing in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SAS Institute (Über 5 Jahre)

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    Guter Standort, Lebensqualität in Heidelberg

    Kontras

    Hoher Druck, zu viele Regeln, nicht die vom Hauptquartier in Cary angebotenen Leistungen


  8. Hilfreich (1)

    „SAS-Bewertung”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - IT-Architekt in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Akt. Mitarbeiter - IT-Architekt in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SAS Institute (Über 10 Jahre)

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    Sehr gute Arbeitsbedingungen und ein Ausgleich von Arbeit und Freizeit. Im Job ständig neue Herausforderungen. Sehr internationales Umfeld.

    Kontras

    Flache Hierarchieren mindern die Aufstiegschancen.


  9. Hilfreich (2)

    „Lohnend”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Heidelberg, Baden-Württemberg (Deutschland)
    Empfiehlt
    Befürwortet Geschäftsführer

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    Gute Arbeitsumwelt
    tolle Mitarbeiter

    Kontras

    Seit kurzem stagnierendes Wachstum
    nichts weiter


  10. Hilfreich (1)

    „Agent”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Empfiehlt nicht

    Pros

    international: people from everywhere
    insurance: as a benefit
    colleagues: atmosphere is great depends on departement
    location is good to reach
    benefits provided by company

    Kontras

    payment not so great
    communication between the departements could be better
    management often overacting things
    working hours can be better coordinated
    stressful job and pressure


  11. Hilfreich (2)

    „Unbeatable work environment abused by slackers”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Software Developer in Cary, NC (Vereinigte Staaten von Amerika)
    Akt. Mitarbeiter - Software Developer in Cary, NC (Vereinigte Staaten von Amerika)
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei SAS Institute (Über 8 Jahre)

    Pros

    Dr. Goodnight has the ultimate respect of employees for his vision in analytics and his utopian family like work environment. It is the place on the face of the earth that has the highest concentration of analytics minded people. Among those people, I for one, deem SAS as home.

    Kontras

    Most people, abusing Dr. Goodnight’s kindness and trust, slacks in their work. When a slacking developer’s manager is competent and hard-working, the developer could be curbed and managed. Unfortunately the manager himself slacks and lacks the morality and authority to manage. So the team has the weekly prolonged gossipy meeting, they go out for two hour lunch break, they complain and agree on the hurdles to do more work, they SLACK together!

    What’s cancerous about the slacking managers are their effects on the competent and hard-working developers. If your slacking manager constantly take credit for your idea and hard work, if you’re passed over for pay raise and promotion because you don’t want to condescend yourself to get cozy with the slacking manager whom you ultimately despise, you have two options: either leave SAS, or reduce your working hour for SAS and spend your energy on personal projects to get even.

    A vicious circle results. Ambitious and competent developers are driven out of SAS. What’s left are bunch of mediocre willing or unwilling slackers.

    Yes I lost trust in senior executives, but not on the analytics or technology front. I lost trust in senior executives for their ability to recognize and willingness to correct the slacking culture here at SAS.

    Rat an das Management

    Cleaning up the acts of managers are key to SAS’s future. Training sessions for managers does NOT work!
    (1) Weed out the bad managers with anonymous third party 360 review tool. I always rate my (bad) boss 5 in the internal review for fear of retribution.
    (2) Get rid of people managers. A team of three senior and principle developers doesn’t need a director whose only contributions are making a list of tasks at beginning of the release and then goof around forwarding emails and sitting in review meetings. The team especially doesn’t need a director who likes to give out misguided but for him existential marching orders.
    (3) Start managing your managers. Each manager has to justify his position annually by a written and measurable list of accomplishments: # of the planning meetings attended, # of features implemented, # defects fixed. This document should be randomly audited by a committee consists of developers. Acts of Inflation of work or taking credit for team member’s work should be punished.


968 von 1.041 Bewertungen angezeigt
Filter zurücksetzen