Arbeitgeberbewertungen für Österreichisches Rotes Kreuz | Glassdoor.at

Bewertungen für Österreichisches Rotes Kreuz

8 Bewertungen

Filter

Filter


4,9
StarStarStarStarStar
BewertungstrendsBewertungstrends
Würden einem Freund empfehlen
Befürworten Geschäftsführer
Österreichisches Rotes Kreuz Präsident Gerald Schöpfer
Gerald Schöpfer
6 Bewertungen

Mitarbeiter-Bewertungen

Sortieren: BeliebtheitSterneDatum

  1. „Sehr gutes, familiäres Arbeitsklima”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. befristeter Mitarbeiter - Anonymer befristeter Mitarbeiter in Eisenstadt
    Akt. befristeter Mitarbeiter - Anonymer befristeter Mitarbeiter in Eisenstadt
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite als befristeter Mitarbeiter bei Österreichisches Rotes Kreuz (mehr als ein Jahr)

    Pros

    Familiäre Umgebung, sozial eingestellte, hilfsbereite Kollegen/innen. Sehr erfüllende Tätigkeit und viele zusätzliche Fortbildungsangebote.

    Kontras

    Arbeiten am Wochenende und in der Nacht sind ein kleines Kontra


  2. „Humaner Verein aus liebe zum Menschen”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Freelancer - Rettungssanitäter in Wels
    Akt. Freelancer - Rettungssanitäter in Wels
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Österreichisches Rotes Kreuz (Über 3 Jahre)

    Pros

    Größter sozialer Verein, der sich für den Mensch des Menschenwillens einsetzt. Wunderbar vielfältiges Angebot! Großartige Werte und Grundsätze!

    Kontras

    Ein Verein mit derartigen Grundsätzen und einem derartigen Leistungsspektrum hat meiner Meinung nach keine Kontras.

    Rat an das Management

    Als Rat würde ich eine Erhöhung an Belohnungen und Aktionen für die freiwilligen Mitarbeiter vorschlagen.

  3. „RK_Freiwilligenarbeit”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Freelancer - Rettungssanitäter in Eisenstadt
    Akt. Freelancer - Rettungssanitäter in Eisenstadt
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Österreichisches Rotes Kreuz (mehr als ein Jahr)

    Pros

    Ich finde es toll, auch nach dem Zivildienst als ehrenamtlicher Mitarbeiter das Rote Kreuz aus Liebe zum Menschen zu unterstützen.
    Die Ausbildung und die ständige Weiterbildung die man hier erhält sind sehr gut aufgebaut und meiner Meinung sehr wichtig fürs weitere Leben.

    Kontras

    Fallen mir nicht wirklich ein, natürlich gibt es den ein oder anderen Kollegen, mit dem man nicht so gut kann, aber die gibt es in jedem Beruf und von daher kann ich mich über das Rote Kreuz echt nicht beklagen

    Rat an das Management

    Nur weiterso, vielleicht Sonnenbrillen mit RK Logo an die RTW Fahrer sponsern, da mir schon einige der Privaten Brillen im Dienst kaputt gegangen sind, da man ja nicht bloß ruhig sitzt sonden echte Arbeit für den Menschen verrichtet.


  4. „Sehr zufrieden”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Rettungssanitäter in Lech
    Akt. Mitarbeiter - Rettungssanitäter in Lech
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Österreichisches Rotes Kreuz (Über 10 Jahre)

    Pros

    Es ist sehr abwechslungreich und füllt die Lücke in meinem Leben. Ich bin stolz als ehrenamtlicher Rettungssanitäter bei der Ortsstelle Lech zu sein und werde weiterhin mit vollem Engagement und Leidenschaft mitwirken

    Kontras

    In meinen Augen gibt es keinen Nachtel


  5. „Aus Liebe zum Menschen”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Notfallsanitäter in Kufstein
    Akt. Mitarbeiter - Notfallsanitäter in Kufstein
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Negativ Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei Österreichisches Rotes Kreuz (Über 10 Jahre)

    Pros

    interessantes Tätigkeitsfeld, Abwechslungsreich, je nach Ort u.U. spannende Projekte

    Kontras

    die Menschlichkeit gegenüber den Kunden und Patienten wird groß geschrieben, die gegenüber den Mitarbeitern leider manchmal etwas kleiner, hier kann die Organisation noch eingies lernen

    Rat an das Management

    Gleichheit - als einen unserer Grundsätze - in all den föderalen Strukturen herstellen - kein Bezirk - nicht einmal ein LV ist wirklich gut mit dem anderen vergleichbar.


  6. „Aus Liebe zum Menschen”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Rettungssanitäter
    Akt. Mitarbeiter - Rettungssanitäter
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Keine Meinung zu Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei Österreichisches Rotes Kreuz (mehr als ein Jahr)

    Pros

    Man hat viel Kontakt mit Menschen, erfährt Ihre Geschichten, hat Teil an Ihrem Leben und hilft Ihnen. Die Möglichkeit anderen zu helfen ist eine der schönsten Dinge in diesem Job. Die Kollegen sind wie eine zweite Familie, jeder ist für jeden da.

    Kontras

    Psychische Belastung, da man in viele Extremsituationen kommt.
    Man sieht Menschen an Ihrem absoluten Tiefpunkt


  7. „Bewertung eines Sanitäters”

    StarStarStarStarStar
    • Karrieremöglichkeiten
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Keine Meinung zu Geschäftsführer

    Pros

    sehr freundliche Führungskräfte; freiwillige Mitarbeiter werden gefördert und unterstützt und deren Anliegen ernst genommen; auch der Blutspendedienst ist stets gut organisiert; die Dienstzeiten beim Österreichischen Roten Kreuz sind flexibel und gut einteilbar; ideal für MItarbeit neben einem anderen Job

    Kontras

    oft innerhalb der Abteilungen sehr viel Lästereien und Gerüchte; wegen der aktuellen Flüchtlingsproblematik beziehungsweise wegen der Position des Österreichischen Roten Kreuzes, die ja bekanntlich sehr "links" orientiert ist, gibt es oft negatives Feedback von der Bevölkerung; es kam sogar bei mir persönlich bereits vor, dass ich als Gutmensch beschimpft wurde, obwohl ich die Position des Roten Kreuzes privat nicht teile

    Rat an das Management

    Sie sollten nicht so klar Position beziehen in der Flüchtlingsfrage, denn der Unmut in der Bevölkerung wächst und es werden vermutlich in Zukunft darum weniger Spenden eingehen; viel besser wäre Konzentration bei Werbungfür Spenden auf z B Rettungsdienst und darauf was man für eigene Bevölkerung macht

  8. „Disponent”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Disponent in Linz
    Akt. Mitarbeiter - Disponent in Linz
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Pros

    Sicherer Arbeitsplatz - geregeltes Gehalt

    Kontras

    unregelmäßige Arbeitszeiten, 40hBezahlung für 48h Anstellung

    Rat an das Management

    Entlohnung Leistung anpassen