Bewertungen für Österreichische Post

Aktualisiert am 18. Apr 2021

Zum Filtern von Bewertungen müssen Sie sich entweder oder .
3,0
51%
Würden einem Freund empfehlen
59%
Befürworten Geschäftsführer
Österreichische Post Vorstandsvorsitzender, Generaldirektor Georg Pölzl
Georg Pölzl
19 Bewertungen
  1. Hilfreich (2)

    „Ein Job für jeden!”

    5,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Postzusteller in Sankt Johann, Salzburg
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als einem Jahr bei Österreichische Post -Vollzeit

    Pros

    Nach 10-tägiger Einschulung wird man auf einen Bereich zugeteilt, man lernt die "Kunden" kennen, man ist außerhalb der Zustellbasis sein eigener Chef, und man lernt immer neue Sachen dazu. Außerdem spart man sich das Geld vom Fitnessstudio.

    Kontras

    Der Job passt nicht zu jedem. Während dem ersten Monat - Probezeit - kann man festlegen, passt der Job oder eben nicht; nur nicht sofort aufgeben

  2. „viel moderner und interessanter als man denkt”

    4,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Vielfalt & Inklusion
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Teamleitung in Wien, Wien
    Empfiehlt

    Ich habe für mehr als 5 Jahre bei Österreichische Post gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    modernes Arbeitsumfeld (in der Unternehmenszentrale), interessante Tätigkeiten, positive Stimmung

    Kontras

    Aufstiegsmöglichkeiten für junge Mitarbeiter rar, wer einmal billig eingestiegen ist (Trainee), bleibt für immer billig --> daher gehen viele Trainees nach wenigen Jahren wieder; Bezahlung ist zwar für die Branche gut (Transportwesen), verglichen mit anderen Aktiengesellschaften verdient man aber wenig


  3. „Stets Unterbesetzt”

    2,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Vielfalt & Inklusion
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Zusteller Briefpost in Linz, Oberösterreich
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich arbeite seit weniger als einem Jahr bei Österreichische Post - Vollzeit

    Pros

    Sehr nette hilfsbereite Kollegen Theoretisch gute Arbeitszeiten Selbständiges Arbeiten

    Kontras

    Viel Schlepperei Ein 0kommen und Gehen von neuen Mitarbeitern Viele Überstunden, zumindest am Anfang, die scheinbar nicht als ZA genommen werden können Stete Unterbesetzung Chaotische Einteilung der Zustellgebiete Keine Zeit bei Einschulung eines neuen Gebiet Höher Zeitdruck

  4. Hilfreich (1)

    „Guter ARbeitgeber”

    4,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Vielfalt & Inklusion
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Business Development Manager in Wien, Wien
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als einem Jahr bei Österreichische Post -Vollzeit

    Pros

    Soziales Unternehmen und gut Möglichkeiten im Konzern

    Kontras

    Nicht international und auch kein Industry

  5. „Nur All In, Obere Etagen lassen sich Prämien auszahlen”

    1,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Projektmanager/in in Wien, Wien
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als 5 Jahre bei Österreichische Post gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Kaffee und nette Kollegen (wenn man Glück hat)

    Kontras

    30% der am Rochus angestellten hackeln 20h die Woche, die restlichen 70% müssen diese mittragen. Alte Beamte werden als Gift bezeichnet. 60h Woche normale- keine Bezahlung der Überstunden

    Weiterlesen
  6. „"Arbeit soll keinen Spaß machen"”

    1,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Briefzusteller in Graz, Steiermark
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe weniger als ein Jahr bei Österreichische Post gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Ich war ca. ein Jahr Briefzusteller bei der Post AG. Die tägliche Bewegung ist das einzig positive an diesem Job. Habe für 10 Monaten einen Schrittzähler am Handy gehabt und der hat mir 2.880.000 Schritte zuletzt angezeigt, ungefähr 2.000 km war ich zu Fuß unterwegs, obwohl ich ein Postauto fuhr! Hab auch dementsprechend 19 Kilo abgenommen.

    Kontras

    Die Arbeitszeit wird schon beim Vorstellungsgespräch angepriesen mit "je schneller du fertig bist desto schneller bist du zuhause"! Allerdings sagt dir keiner, das mittlerweile extreme Mengen an Sendungen und Pakete sind, das du damit klarkommen musst wenn du in der Maximalzeit von 10 Arbeitsstunden am Tag überhaupt fertig wirst mit deiner Tour. Und achja, jede Tour wird jedes Jahr ein- bis zweimal verlängert (neue Häuser wurden gebaut ect.) und eine Fixtour bekommst du erst nach 4 Jahren vl. Die Firma sollte sich ernsthaft darüber Gedanken machen, das es keine Gewinne sind wenn man bei Zusteller spart, sowas sind nur pseudo Gewinne, der Verlust zeigt sich wenn die Beamten alle pensioniert wurden und kein neuer bei der Post bleiben will!

    Weiterlesen
  7. „nicht zufriedenstellend”

    1,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Junior Consultant in Wien, Wien
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich habe bei Österreichische Post gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    gratis Energie in Form von Kaffee

    Kontras

    keine individuelle Beachtung oder Betrachtung, alle sind gleich.

    Weiterlesen
  8. Hilfreich (1)

    „Frei ab 4 - vielleicht”

    3,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Inzing, Tirol, Tirol
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose

    Ich habe weniger als ein Jahr bei Österreichische Post gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    simple Arbeit und viele Stellen

    Kontras

    Arbeitslast bei Sommerkräften am Anfang sehr hoch, dafür ist die Bezahlung in Ordnung

  9. „Zunehmend unwürdiges Schauspiel”

    2,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Wien, Wien
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als 5 Jahren bei Österreichische Post - Teilzeit

    Pros

    Man trifft zum Teil sehr nette, interessante Kollegen. Man hat einen Job mit Geschichte, hat mit echten Menschen zu tun, das eigentliche Kerngeschäft (Versanddienst) ist facettenreicher als es auf den ersten, oberflächlichen Blick aussieht

    Kontras

    Paranoia in der Führungsebene (Mitarbeiter werden ständig mehr ausgequetscht und unter Druck gesetzt bei stets steigenden Gewinnen), keine vernünftige Einschulung, Vetternwirtschaft (Vorgesetzte, die sonst jedem gegenüber ein Ungustl sind, trauen sich bei unfähigen Mitarbeiten nichts sagen, weil deren Onkel dritten Grades in der Hierarchie über ihnen steht), null, aber auch wirklich null Wertschätzungskultur, Ideen, die von unten (von den Betroffenen) kommen, werden nicht beachtet, zunehmender Stress, keine für die Verantwortung adäquate Entlohnung, keine faire Aufgaben- und Lastenaufteilung, Beurteilung und Evaluierung anhand von aus der Luft gegriffenen Zahlen, Vorgaben, die mangels erforderlichen Mitarbeiterminimums nicht in der Praxis umsetzbar sind. Nutzen dienstvertragliche Möglichkeiten auf Punkt und Komma aus, sind aber erbost, wenn man als Mitarbeiter seine Rechte einfordert.

    Weiterlesen
  10. Hilfreich (1)

    „Gute Bezahlung / anstrengende Kunden”

    4,0
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter 
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite seit weniger als einem Jahr bei Österreichische Post - Teilzeit

    Pros

    Die Österreichische Post bezahlt wirklich sehr gut. Provisionen, Zulagen, etc. ist alles drinnen. Die Kollegen*innen sind zum Großteil nett. Es sind jedoch auch einige zynische, unfreundliche darunter. Die Vorgesetzten (Knotenleiter*innen, Verkaufsleiter, ...) hingegen sind alle sehr freundlich. Es gibt viele sonstige Benefits (Vergünstigungen) , auch wenn ich diese kaum nie beansprucht habe.

    Kontras

    Es gibt mehr als genug anstrengende Kunden. Man sollte also nicht zu emotional sein, damit nicht umgehen zu können, wenn man mal von anderen angepöbelt zu werden.

Angezeigt wird 1 - 10 von 25 Bewertungen

Beliebte Karrieren für die, die eine Stelle bei Österreichische Post suchen

Briefzusteller
JobsGehälterInterviews
Head of Project Management
Diplom-Ingenieur (FH)

Sie arbeiten bei Österreichische Post? Geben Sie Ihre Erfahrungen weiter.

Österreichische Post logo
oder